Istanbul

On the other side | Istanbul | torbografie.de

Das letzte mal war es New York, dieses mal ist es Istanbul. Ich habe mich vorher nie wirklich mit Istanbul beschäftigt, deswegen muss ich zu meiner Schande gestehen das ich bis vor zwei Wochen nicht wusste das eine europäische und eine asiatische Seite gibt. Mein derzeitiger Arbeitstort ist auf der asiatischen Seite von Istanbul. Nur leider etwas weiter ausserhalb. Also stand ich vor der Entscheidung, jeden Tag 3 Stunden im Taxi verbringen oder mich etwas näher an der Arbeitsstelle zu platzieren. Ich habe mich für letzteres entschieden, dafür meine Unterkunft aber wenigstens ans Wasser gelegt. Juhu!

Was das bedeutet und was mich erwarten würde, konnte ich bei Google Maps in der Draufsicht nicht sooo genau erkennen. Klingt schlimmer als es ist, gerechnet habe ich damit aber trotzdem nicht. Mein Hotel ist auf jeden Fall das einzige was hier in der Ecke 4 Sterne hat …

Dafür ist es mal was anderes und ich glaube fast das es mir egal ist ob ich über den Taksim Platz laufe, in der Sultan Ahmed Moschee stehe und dort Bilder mache oder hier. Natürlich hat Istanbul mehr zu bieten, aber ich glaube das wäre für die paar Stunden too much gewesen wenn man an jeder Ecke stehen bleiben muss. Ich bin einfach froh mal wieder Zeit zum knipsen zu haben. Und die Leute hier  sind ausnahmslos nett, obwohl ich bei manchen Ecken wirklich Bedenken hatte. Ich glaube in dem ein oder anderen Land hätte ich solche Ecken eher gemieden. Ich war auf jeden Fall froh das meine Kamera etwas kleiner war und nicht sofort jedem auffiel.

Ich liege jetzt in meinem Hotelzimmer und morgen ist bereits der Letzte von drei Tagen. Ich freue mich auf meine Familie und die Stunde Zeit, die mir auf meinem Hinweg gestohlen wurde.

No Comments

Post A Comment