Brooklin Bridge, NYC, Fotograf, torbografie.de

NYC, mit Dir bin ich noch nicht fertig …

Wahnsinn, was für eine Stadt. Viele sind schon da gewesen und ich jetzt auch. Es ist längst nicht so erdrückend wie ich dachte und die Stadt hat Charme. Viele alte Gegenstände und Häuser die eine Geschichte erzählen, vieles bekannt durch TV & Co. Was sich nicht mit allen Erzählungen deckt – die Stadt ist sauber (zumindest dort wo ich gewesen bin), Polizei überall, alle sind super freundlich und hilfsbereit.

Angekommen sind wir abends um 19.00 Uhr im Hotel. Ausreichend Zeit sich die Gegend um unser Hotel im Financial Destrict anzuschauen. Das wir es dann noch über die Brooklyn Bridge schaffen, in Brooklyn noch bei „Front Street Pizza“ eine Pizza einzufahren und unser erstes Bier bekommen, hätte ich nicht gedacht. Solange man sich bei Google New York von oben anschaut, wirkt es gar nicht so gross, Street View verschafft da schon einen anderen Eindruck. Letztenendes war alles super zu Fuss zu erreichen. Um 22.30 Uhr wieder bei unserem Hotel angekommen, konnte ich es mir nicht nehmen lassen die Gegend um den Freedom Tower und die Wall Street mit meiner Kamera nochmal unsicher zu machen. Entstanden sind dabei die Nachtaufnahmen des Freedom Towers und des Trucks in einer „Seitenstrasse“ parallel zum Broadway. Lob an meine Kamera die alles freihand ohne Wackler festgehalten hat – Vollformat und Nikon sei Dank!

Durch die ganze Zeitumstellung standen wir am nächsten Tag topfit morgens um 07.00 im Central Park. Ausser ein paar Joggern und verschlafenen Eichhörnchen gab es dort auch nicht viel zu sehen. Nach 20min. Fussmarsch schienen wir auch das Ende des Parks erreicht zu haben, bis ich bemerkte  das es nur die Querseite war … Zu diesem Zeitpunkt war ich aber noch der Auffassung das die Ziele, die auf meiner Liste standen, eigentlich nur mit viel Bahn fahren und Taxi zu bewältigen wären. Grund genug den Aufenthalt im Central Park kurz zu gestalten und die naechsten Ziele anzusteuern. Dazu gehoerten „Top of the Rock“, Time square und andere Touri-Orte. Weit oben auf meiner Liste stand auch noch „B+H Photo“, ein riesen Paradies fuer Foto-Technik-Stuff. Alles an technischem Schick-Schnack was das Herz begehrt, dazu noch Massenabfertigung der Kunden. Beeindruckend und ein enormes „Haben-Wollen-Gefühl“ im ganzen Laden, über zwei Ebenen!

Mehoopany, ich fürchte mit Dir auch nicht …

Der Grund für unseren Aufenthalt in den USA war die Arbeit. So ging es nach knapp 24h New York weiter Richtung Mehoopany, Pennsylvania. Was dann fotografisch folgte waren „drive by shootings“ auf dem Weg zur Arbeit und zurück. Ausser unserem Pup „Marvelous Muggs“ direkt hinter dem Hotel haben wir in den folgenden fünf Tagen nicht viel aufregendes mehr gesehen …

Interessanter wurde es wieder auf dem Rückweg zum JFK-Flughafen, durch die Bronx, Queens, …

Verwandte Artikel
Filter
Post Page
Landschaft Hochzeit Kinderfotografie Familienfotografie Portrait Babyfotos
Sort by
herbstfreude

Herbstfreude

2013-09-28

0