Kroatien

Kroatien macht süchtig

Vielleicht ist es aber auch der Campingplatz, das unglaubliche Wasser in Kroatien, das Wetter, die Hängematte oder die Natur, in der man sich 24 Stunden am Tag befindet. Ich muss dazu sagen, es ist auch nicht ganz einfach unseren Ansprüchen eines Campingplatzes gerecht zu werden – möglichst natürlich und keine Animation von morgens bis abends. Nachdem wir die ersten Jahre auf der Insel Krk verbracht haben, hängen wir jetzt auf der Insel Cres fest und können uns bei der Urlaubsplanung nicht so richtig gegen das kleine Örtchen Osor entscheiden. Wenn man sich mit den Stein- und Felsküsten zufrieden gibt, kann es nicht besser sein. Dafür bekommt man ein Wasser geboten, das man sonst nur in der Badewanne findet – nur das dass Schnorchelerlebnis dort nicht ganz so spektakulär ist.

Mittlerweile komme ich mir vor wie ein Schrebergartenbesitzer, der nach dem Winter zu seiner Hütte zurückkehrt. Man trifft die gleichen Leute wie die Jahre zuvor, die Kinder kennen sich und man lernt jedes Jahr viele viele neue nette Leute kennen. Dann macht schon Pläne für nächstes Jahr und irgendwie geht es allen gleich: Seid Ihr nächstes Jahr auch wieder hier? Scheint so :)

Fotografisch wird es natürlich von Jahr zu Jahr schwerer hier noch etwas zu finden, was man noch nicht abgelichtet hat. Aber wer suchet, der findet und bei kitschigen Sonnenuntergängen kribbelt es leider auch bei mir in den Fingern …

Verwandte Artikel
Filter
Post Page
Hochzeit Kinderfotografie Familienfotografie Portrait Babyfotos Landschaft
Sort by
herbstfreude

Herbstfreude

2013-09-28

0